Now Reading:

Alles Käse!

Alles Käse!

Grün, grün, grün sind alle seine Aktien…

One fd-read a day keeps poverty away: Es ist nicht immer leicht, sich aufzuraffen. Erst recht wenn’s ums Geld geht! Kat€ hat nachgefragt: Welche grüne Aktie liegt dir aktuell besonders am Herzen und warum? Im Rendite-Talk verrät Privatanleger und Financial Diva Analyst Jens Will, welcher Wert auf eine nachhaltige Watchlist gehört. Der Börsianer und dreifache Vater gibt uns regelmäßig ehrliche Einblicke über seine Machenschaften. Seine Leidenschaft? Im Börsendschungel sucht er täglich nach grünen Rendite-Abenteuern. Die Elementarteile seiner Geldanlage sind Aktien. Bei Jens vergeht kein Tag, ohne dass er nicht an der Börse unterwegs ist. 

Pack die Umwelt ins Depot!

 

„Jeder Mensch weiß doch, dass der Mond aus Käse gemacht ist.“ – Wallace & Gromit “Alles Käse”

Text: Jens Will

Grrrr! Auf der Suche nach der  ultimativen „grünen“ Aktie muß man ein paar Umwege in Kauf nehmen. Denn: Manchmal ist auch in „weiß“ und „gelb“ eine Menge „grün“ drin. Auch stinkende “ekelgrüne” Werte können ans Licht kommen, wirft man einen Blick aufs Verfallsdatum. Okay, okay, Schluss mit der Verwirrung! Heute dreht sich alles um die Landwirtschaft. Genauer genommen um geronnene Milch. Kurz: Käse. Was das mit einem Greenvestment zu tun hat? Nun, damit unsere Landschaften grün und nachhaltig bleiben, ist eine Menge Arbeit und unglaublich viel Geld notwendig. Sowohl die Kohle und die Leistungen erwirtschaften zahlreiche Landwirte. Schon seit Jahrtausenden sorgen sie mit Ackerbau und Viehzucht für Nahrung und prägen optisch die Landschaft.

Alles Käse!

Auch wenn es Veganer gerne abstreiten: Ohne Milchprodukte wäre der Menschheit in Europa die Ausbreitung nach der Eiszeit kaum gelungen. So sind es gerade haltbare Molkereiprodukte, die in Zeiten von Missernten hungrige Stämme über Nahrungsengpässe hinweg retteten. Fakt ist: Die Milchwirtschaft ist seit über 7.000 Jahren integraler Bestandteil unserer Ernährung. Bei uns zu jeder Tages- und Nachtzeit beliebt sind Käsesorten vor allem aus Kuhmilch. Bevor ich dir verrate, wer der deutsche Marktführer auf diesem Gebiet ist, folgt ein kurzer Hinweis.

Haftungsausschluss & Disclaimer: Jens Will hält zur Zeit der Veröffentlichung dieses Beitrags keine der auf finanzdiva.de vorgestellten Aktien, Fonds, ETFs.Die Inhalte auf finanzdiva.de wollen keine spezifischen Anlage-Empfehlungen geben und enthalten lediglich allgemeine Hinweise. Autoren, Herausgeber und die zitierten Quellen haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung ihrer Gedanken und Ideen entstehen.  

Savencia…

So heißt der deutsche Marktführer im Molkerei-Bereich. Übrigens, bis 2015 firmierte das Unternehmen als “Groupe Bongrain”. Das Wort „Savencia“ ist ein Kunstwort und besteht aus den französischen Wortfetzen „Saveur“ (Geschmack), „Savoir-faire“ (Know-How) und „ambition internationale“ (globaler Ansatz). Zu Savencia gehören weltweit über 100 Käsemarken. Hier in Deutschland kennt man vor allem die Streichkäse Sorten Bresso, Milkana, Le Tartare und Brunch. Dazu kommen die Hartkäse Marken Fol-Epi und Etorki und die Camenberts „Géramont“, „Saint-Albray“ und „Saint Agur“.  

Ach du heiliger Käse

Google mal Sankt Albray! Oder seinen Marken-Bruder Sankt Agur. Die einzigen Wunder, die diese beiden Scheinheiligen vollbracht haben war die Gerinnung von Milch zu Käse. Desweiteren hat Savencia natürlich auch die Trendprodukte Ziegenkäse und Schafskäse im Angebot. 

Jute statt Plastik ?

Grundlage für die Produkte von Savencia ist die Natur. Der Rohstoff für Käse wird nun mal nicht in einem Bergwerk geschürft oder aus irgendeinem Bohrloch gesaugt. Eine enge Zusammenarbeit mit den lokalen Landwirten ist bei diesem Konzern genauso Programm wie eine ständige Verbesserung des CO² Footprints. Und hier nimmt Savencia wirklich Geld in die Hand. Die größten Veränderungen erkennt man jedoch an der Verpackung. Es wird intensiv daran gearbeitet, den Käse raus aus der Folie und rein in mehr Karton zu packen. Wobei das eben nicht so einfach geht, wie mancher Freitagsdemonstrant sich das vorstellt. 

Die Umwelt-Challenge

Molkereiprodukte sind empfindlich gegen Feuchtigkeit und nehmen Aromen der Verpackung sehr schnell auf. Polyethylen und Polypropen sind transparent, günstig, luftdicht und lassen keinen fremden Geschmack an die teuren Produkte. Diese Eigenschaften haben Kartonagen nicht und hier muß tief in die Trickkiste gegriffen werden um ähnliche Eigenschaften aus recyclebaren Umverpackungen zu gewinnen. Und genau diesen Weg geht man bei Savencia nun Schritt für Schritt. Dort, wo der Karton einfach noch nicht so weit ist, setzt man Kunststoffe ein, reduziert aber deren Masse und Volumen. Das Resultat ist, das die Packungen optisch schrumpfen und weniger „Luft“ transportiert wird auf dem LKW. Somit sinkt auch hier der CO² Ausstoß kontinuierlich. Das alles kostet viel Geld, aber Savencia ist mit seinen Premium Marken ja auch nicht der „billige Jacob“. Die Homepage von Savencia ist jedenfalls gepflastert mit Preisen und Awards die man bei diversen Umweltzertifizierungen eingesammelt hat. 

Say Cheese!

Wer den Käse von Savencia isst, unterstützt eine nachhaltige Landwirtschaft und leistet einen kleinen Beitrag zur Reduzierung des Plastik Müllbergs. Reich durch Käse? Nein, ganz sicher nicht. Wer die Aktie von Savencia ein paar Jahre lang verfolgt hat, der weiß, hier schlummert keine startbereite Kursrakete. In den letzten 5 Jahren hat die Aktie sich in einem stabilen Korridor zwischen 55 und 90 Euro bewegt. Zum Stichtag heute haben wir in den letzten 10 Jahren gerade einmal 50% Kurszuwachs zu feiern. Dazu gibt es eine jährliche Dividende die zwischen 1,7 und 2,5 % auf und ab tanzt. Die letzte Dividendensenkung gab es in diesem Jahr und zwar um knallige 40%. Damit ist Savencia fern von jedem Dividenden-aristokratentum, nächste Chance auf einen Adelstitel dann also frühestens im Jahr 2044. 

Savencia: Die Fast Facts

WKN: 865541

Dividende: 2,33 %

3-Jahres-Performance: 14 Prozent

Darum ist die Aktie einen Blick Wert! Nun, da wäre zum einen ein hübsches KGV von 7,5. Bedeutet: Der Laden ist günstig bewertet. Im Vergleich: In der derzeit riskanten Automobilbranche ist so ein KGV ein Warnsignal. Nicht in der Lebensmittelbranche! Hier ist das ein goldener Bilderrahmen. Zurück zur Firma: Savencia verdient ordentlich Geld und verpulvert nicht die Kohle. Man hält sein Pulver trocken. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist die Tatsache, das Savencia noch immer vor allem in Familienhand ist. Die Familie Bongrain hat im Aufsichtsrat quasi Logenplätze, zwei Drittel der Unternehmensanteile sind fest an diese Familie gebunden. Es ist also davon auszugehen, das der CEO keine Entscheidungen trifft, die nicht in Sinne der Eigentümer sind. Der Verschuldungsgrad liegt beim 1,5 fachen EBITDA. Das ist unterer Branchendurchschnitt, davon kann der Mitbewerber Kraft Heinz nur träumen.

Und weiter?

Ein Wermutstropfen gibt es auch noch, da die Aktie in Frankreich zu Hause ist. Für den deutschen Aktionär entsteht ein zusätzlicher Aufwand, wenn er sich die anfallende Quellensteuer auszahlen lassen möchte. Und ansonsten? Wenig Chancen. Aber eben auch sehr wenig Risiko. Die Menschen werden auch in Zukunft Käse und Sahne essen. Zu Savencia gehören sehr starke und bekannte Marken, die für hohe Qualität und guten Geschmack stehen. Die Marken werden unabhängig voneinander weiter entwickelt. Ein Zielgruppen orientiertes Marketing rundet die Produktstrategie ab. Und sollten der Trend zur veganen Ernährung langsam aus der Nische heraus treten, dann hat Savencia auch hierfür schon Rezepturen parat. Es ist nämlich kein Hexenwerk, Milch durch Pflanzenfett zu ersetzen. 

Fazit

Wer ein umweltfreundliches Investment sucht, wem Nachhaltigkeit wichtiger als Rendite ist und wer sich vielleicht sogar für das Thema Käse begeistern kann, der sollte sich das Papier näher anschauen. Auf dem Weg zur finanziellen Freiheit ist die Aktie nur was für Investoren mit einem wirklich langen Atem.

Du suchst was Besseres? Hier entlang!

Du willst keine Finanzdiva-Story mehr verpassen? Dann adde uns auf Facebook oder Youtube. 

Share This Articles
Input your search keywords and press Enter.