Now Reading:

Diamanten – Ein Investment?

Der Klunker-Quick-Check

Zwölf Millionen Euro zahlte immerhin der Käufer des teuersten Diamanten aller Zeiten für den „Graff Vivid Yellow“ auf einer Auktion in Genf. Nicht schlecht! Aber ob Diamanten auch etwas für dich sind? Experten raten einerseits bis zu 20 Prozent in Sachwerte zu investieren. Aber kennst du dich so gut auf dem Diamanten-Markt aus, dass du einen echten Klunker von einer Fälschung unterscheiden kannst? Wir raten dringend zur Vorsicht! Die Verlockung ist groß. Schließlich funkeln uns die Steinchen so lieb an. Aber erstens bekommst du keine Garantie auf eine Wertsteigerung.

Und zweitens tummeln sich auf dem Markt viele schwarze Schafe. Sie wollen die Steinchen ahnungslosen Kunden zu überteuerten Preisen andrehen. Transparente Preise wie bei Aktien gibt es zudem auch nicht. Beim Versuch, die Steinchen wieder los zu werden, wird es spannend. Du musst dann hoffen, dass du einen Käufer findest. Den Wert selbst legt leider meistens der Käufer fest, nicht du. Und nicht an jeder Ecke wartet ein reicher Scheich…Glück und Pech liegen hier nah beieinander.

Dein Finanzdiva-Tipp:

Diamanten? Finger weg! Wenn es unbedingt kostbare Klunker sein sollen, dann trage sie zu einem schicken Outfit. Zur Geldanlage habe ich bessere Ideen für dich. Und solltest du immer noch auf Diamanten als Wertanlage bestehen, dann achte auf eine INTERNATIONALE Zertifizierung (Gemological Institute of America (GIA), dem Hoge Raad voor Diamant (HRD) oder dem International Gemological Institute (IGI)). Eine in Deutschland durchgeführte Zertifizierung ist lediglich hierzulande akzeptiert, reicht also nicht aus.

Das bessere Accessoire für dein Depot ist Gold!

Input your search keywords and press Enter.