Now Reading:

So erhöhst du dein Gehalt in fünf Schritten

Sparen muss sein! Sogar Warren Buffett hat anfangs eisern gespart. Fang so früh wie möglich damit an. 50 Euro kann jeder beiseite legen. Dir fehlt die Motivation? Versuche es mit einem Sparschwein oder mit Spar-Apps wie Savedroid oder Money Box. Du merkst dadurch nicht einmal, dass du regelmäßig Geld beiseite legst.

Notbremse ziehen! Ziel eins ist eine Notfallreserve in Höhe von 5.000 Euro. Du rührst das Geld nicht an. Notfall bedeutet, dass du auf extreme Situationen vorbereitet bist und eine finanzielle Durststrecke überbrücken kannst. Aber du solltest erst gar nicht in so eine Situation kommen. Wer schlimme, unvorhergesehene Dinge einplant, kann den Schaden meistens ganz gut begrenzen.

Nutze deine Zeit! Denk immer daran: Zeit ist Geld. Und deine Zeit ist das wertvollste, das du besitzt. Ihr Wert steigt je älter du wirst. Ganz einfach, weil du dann weniger davon hast. Unser Gehalt zeigt uns, wie viel Wert wir uns selbst beimessen. Daher machst du dir besser Gedanken über deinen wahren Wert. Last but not least: Fordere mehr Gehalt. Und so geht’s! 

Vollgas! Schaffe dir mehrere Standbeine. Genau so macht es Kat€! Kündige auf gar keinen Fall deine Festanstellung, sondern versuche parallel von deinen Hobbies auch finanziell zu profitieren. Nennen wir es den Kat€-Domino-Effekt: Eine Aktivität löst eine andere aus. Mit jedem finanziellen Zusatz-Standbein wirst du freier. Irgendwann entscheidest nur noch du, für wen, mit wem und wie oft du arbeitest.

Folge deinen Interessen! Wenn du bereits den ersten Teil des Finanzdiva-Buchs gelesen hast, weißt du, welche Themen dir besonders viel Spaß machen. Und genau diese Happy-Investments gehören in dein Depot.

Noch mehr Tipps zu MEHR Geld findest du hier!

Input your search keywords and press Enter.