Now Reading:

Knast: Fluch oder Rendite-Segen?

Gefährliche Depot-Zutaten

Manche Häftlinge planen während ihrer Haftstrafe ihre Zukunft als Model, Unternehmer oder ganz und gar als Weltverbesserer. (Kat€)

Der Knast ist kein schöner Ort. Sobald man dort seine Strafe absitzt, ist es schwer, seinem Schicksal zu entkommen. Viele Insassen plagen Selbstzweifel, Vorwürfe oder Gewissensbisse. Und einige von ihnen planen sogar während ihrer Haftstrafe ihre Zukunft als Model, Unternehmer oder ganz und gar als Weltverbesserer. Einer von ihnen ist Jeremy Meeks. Seine Model-Karriere begann, nachdem sein Sträflings-Foto auf der Facebook-Seite vom Stockton Police Department erschien – Mehr als 150.000 Likes und über 6.000 Kommentare machten ihn zum „Sexiest Knacki Amerikas“.

Photo©Coss Marte

Photo©Coss Marte

Auch Ex-Sträfling Coss Marte schaffte es aus dem Knast und von dort direkt in die Chefetage. Der Amerikaner machte 2017 durch zwei Dinge auf sich aufmerksam: ConBody, sein knallhartes Knast-Workout – und seine Firma, die ehemalige Häftlinge beschäftigt. Das große Geld machten aber vor allem diejenigen, die nach Donald Trump’s Wahlsieg in Knast-Werte investiert haben. Denn: Der US-Präsident fährt eine harte Linie in Sachen Verbrechensbekämpfung sowie illegale Einwanderung. Viele Werte verdoppelten sich sogar nach der Wahl. Und die neue Trump-Regierung beschert Knast-Firmen ein Milliardengeschäft.

Fakt ist: Die Gefängnisse in den USA platzen aus allen Nähten. Der Grund hierfür ist der Wunsch der US-Wähler nach einer strengen Strafverfolgung. Die Folge ist eine permanente Überbelegung bei deutlich steigendem Zustrom an neuen Sträflingen. Für spekulative Investoren sind das Indikatoren für langfristig stabile Renditebringer. Und die staatlichen Ausgaben für Gefängnisfirmen steigen in den USA sogar schneller an als die Ausgaben für Bildung. Schuld daran ist die unberechenbare und unvorhersehbare US-Rechtsprechung. Als Folge werden zu viele Menschen für zu lange Zeit weggesperrt für Delikte, die man hierzulande nicht in solch einem Ausmaß bestrafen würde. Traurig aber wahr!

Wer von diesem Wegsperr-Wahnsinn profitiert sind Investoren, die in Werte wie diese investieren:

Geo Group REIT (Stand 09/2018) (alle Angaben ohne Gewähr)

WKN: A11662

Dividende: 7,41%

3 Monats-Performance: 4,40% (seit April im Aufwärtstrend)

Aktueller Kurs: 21,59 Euro

Geo Group REIT ist nicht nur auf private Gefängnisse spezialisiert, sondern auch auf psychiatrische Einrichtungen. Geo Group ist nicht als Aktiengesellschaft sondern als REIT aufgestellt. Das bedeutet Real Estate Investment Trust, eine Art börsennotierter Immobilienfonds. Das Besondere daran ist, dass die Gewinne fast vollständig an die Investoren ausgeschüttet werden. Das erklärt  die hohe Dividendenausschüttung. Für den langfristig orientierten Anleger, der eine Alternative zum aktuellen Niedrigzinsniveau sucht, bietet sich dieser Wert als lukrative Chance.

CoreCivic (Stand 09/2018) (alle Angaben ohne Gewähr)

WKN: A2DGL0

Dividende: 6,91%

3-Monats-Performance: 21% (seit April im Aufwärtstrend)

Aktueller Kurs: 21,91 Euro

Auch Core Civic ist ein privater Gefängnis-Anbieter, der genau wie Geo Group als REIT (börsennotierter Immobilienfonds) aufgestellt ist. Ähnlich wie bei Geo Group erlitt Core Civic Kursverluste. Erklärt wird das mit den Subventions-Kürzungen aus Obama-Zeiten. Ein Lichtblick ist allerdings ein auf 20 Jahre geschlossener Vertrag mit dem Bundesstaat Kansas, der die mittel-bis langfristigen Gewinne wieder sprudeln lassen sollte.

Raus aus dem Knast! Rein ins Interview mit Ex-Häftling und CEO Coss Marte

Input your search keywords and press Enter.