Now Reading:

Ben Jones: “Dafür stehe ich morgens gerne auf”

Ben Jones: “Dafür stehe ich morgens gerne auf”

Der Bitwala CTO über den Reiz des digitalen Geldes

Wenn man sich mit Kryptowährungen eindecken will: Auf was muss ich achten? Wie tauscht man Euros gegen Bitcoins? Was sollten Anfänger unbedingt wissen? Was sind die ersten 3 Schritte? Es folgt ein Gespräch über den Reiz am digitalen Geld und die Lust morgens früh aufzustehen.

fd: Ben, seit wann gibt’s “Bitwala” und wie lautet die Story?

Ben Jones (BJ): “Wir haben Bitwala in Berlin schon 2015 gegründet. Damals waren wir drei Gründer und ein Hund. Heute haben wir Kunden in mehr als 30 europäischen Ländern, die bei uns ein deutsches Girokonto mit angeschlossener Bitcoin-Wallet führen. “

fd: Und was bedeutet das konkret?

BJ: “Unsere Kunden können schnell und einfach zwischen Euro und Bitcoin wechseln. Das kostet nur je 1 Prozent als Umtauschgebühr.”

fd: Ist das Bitwala-Konto eigentlich umsonst?

BJ: “Ja. Das Konto, das von der Berliner solarisBank gehostet wird und auch die weltweit akzeptierte, sehr reisefreundliche Mastercard Debit Karte sind kostenlos. “

fd: Wie steht’s um die Sicherheit von Kundengeldern?

BJ: “Als einziger Bankkonto-Service weltweit ist Bitwala heute der sicherste und bequemste Weg, mit Kryptowährungen zu starten. Euro-Einlagen sind bis 100.000 Euro staatlich garantiert und es gibt bei und keine Angriffsfläche für Hacker, da die Schlüssel zu den Bitcoin-Wallets immer dezentral in den Händen der einzelnen Kunden liegen.”

fd: Auf was sollten Anleger bei der Wahl einer Plattform achten?

BJ: “Auf Sicherheit. Es gibt immer wieder Börsen, die gehackt werden. Außerdem sitzen die meisten bekannten Anbieter im außereuropäischen Ausland. Das macht Überweisungen oder Kreditkarten-Einzahlungen auf Krypto-Börsen oft teuer, unsicher und langsam.”

fd: Bitwala bietet aktuell ausschließlich Bitcoin an…

BJ: “Wer in einen der vielen anderen Coins investieren will, kann von Bitwala aus, einfach per Bitcoin überweisen. Das ist oft schneller, günstiger und bietet die Sicherheit der Blockchain. Letzteres gilt übrigens auch für jede andere internationale Überweisung – etwa an Freunde und Familie im Ausland.”

fd: Was sind die ersten 3 Schritte für Krypto-Einsteiger?

BJ: Schritt 1: Einen sicheren, möglichst heimischen Anbieter auswählen.

fd: Schritt No.2?

BJ: “Auf versteckte Kosten achten.”

fd: Und drittens?

BJ: “Du solltest den Schlüssel zur eigenen Bitcoin-Wallet ausschließlich in Papierform aufbewahren. Wenn der Schlüssel nirgends online zu finden ist, kann die Bitcoin-Wallet auch nicht gehackt werden.”

fd: Zocker, Sparer oder Investoren: Für wen kommt Bitwala in Frage?

BJ: “Klar kann man mit Kryptowährungen Geld verdienen, aber eben auch verlieren. Unser Geschäftsmodell baut deshalb nicht auf Kursschwankungen und Spekulation auf.”

fd: Sondern?

BJ: “Wir verdienen 1 Prozent, egal wo der Bitcoin gerade steht. Außerdem ist der Bitcoin-Umtausch aktuell auf 15,000 Euro pro Woche beschränkt.”

fd: Für wen kommt Bitwala denn in Frage?

BJ: “Bitwala bietet einfach jedem mit regelmäßigem Wohnsitz im europäischen Wirtschaftsraum ein deutsches und kostenloses Bankkonto als Service an. Wir sind sehr stolz, dass viele unserer Kunden uns auch als Gehaltskonto nutzen.”

fd: Reden wir hier etwa über Bitcoingehaltskonten?

BJ: “Einige Leute verdienen ihr Geld auch in Bitcoin oder wollen ihre Bitcoin sicher bei uns verwahren.”

fd: Ihr macht den Bitcoin damit massentauglich und zugänglich…

BJ: “Damit haben wir geschafft, was wir uns 2015 vorgenommen haben: Menschen eine sichere und bequeme Brücke zur weltweiten Blockchain-Wirtschaft zu eröffnen.”

fd: Apropos Blockchain. Braucht man sowas wirklich?

BJ: “Wir glauben, dass die Blockchain eine revolutionäre Technologie ist, die – wie das Internet in den 90ern, gerade erst am Anfang steht. Sie wird sich durchsetzen und viele werden unser Angebot einer passenden Banking-Lösung benötigen.”

fd: Und zu guter Letzt: Was war dein bestes Investment?

BJ: “Die Zeit, die ich in Bitwala investiert habe, war definitiv mein bestes Investment. Wir haben heute mehr als 40 talentierte Mitarbeiter – übrigens auch einen hohen Frauenanteil – und sind zum deutsche Aushängeschild im Blockchain-Bereich avanciert. Dafür stehe ich morgens gerne auf!”

finanzdiva.de bedankt sich für das Interview.

Give me 5! Zum Shopping-Guide für Bitcoin-Einsteiger geht’s hier

Share This Articles
Input your search keywords and press Enter.