Now Reading:

Autsch! Kat€’s dreisteste Fragen

Hallo, Herr Oberbürgermeister!

Lust auf ein Interview? Alias Kat€ stelle ich regelmäßig erfolgreichen Leuten ganz persönliche Fragen. Viele davon wurden ihnen noch nie zuvor gestellt. Oder besser gesagt: Es hat sich bislang noch niemand getraut sie so etwas zu fragen. Ich versuche es zumindest. Die Reaktionen sind sehr vielseitig. Manche toben. Einige holen tief Luft. Andere schweigen.

Finanzdiva.de – Die besten Outtakes

Ein großer Wunsch von mir war es, den Oberbürgermeister einer großen deutschen Stadt mit Herz zu den härtesten urbanen Herausforderungen zu befragen. Ergebnis: Eine Absage mit ordentlich Wumms! 

“Leider ist ein Interview mit dem Oberbürgermeister aus terminlichen Gründen nicht möglich, auch nicht schriftlich.” 

Silent Germans. Keine Antworten sind auch Antworten! Und es bleibt jede Menge Raum für Phantasie. Los geht’s! Freu dich schon jetzt auf Kat€’s dreisteste Fragen, auf die nie geantwortet wurde.

fd: Gemäß seinen Memoiren wusste Christian Ude bereits in der Schule, dass er einmal Münchner Oberbürgermeister werden möchte. Wann haben Sie den Entschluss gefasst, sich auf dieses Amt bewerben zu wollen?

fd: Wenn Sie ein einziges Wunschprojekt als Obermürgermeister verwirklichen könnten, welches wäre es?

fd: Der TSV 1860 München ist dieses Jahr glorreich in die 3. Liga aufgestiegen. Angenommen, diese Erfolgsgeschichte geht weiter. Spielen die Tiger dann in einem auf Stadtkosten renovierten Giesinger Stadion oder müssen sie doch wieder beim FC Bayern anklopfen?

fd: Stichwort Berlin: Wie denken Sie über kostenlose Kinderbetreuung in München? Und falls Sie es befürworten, wieso ist es in einer der reichsten Städte Deutschlands nicht umsetzbar?

fd: Was ist die Stadt München bereit zu tun um den spekulativen Immobilienmarkt entgegenzuwirken? Für einen arbeitenden Menschen erscheint Wohneigentum aktuell unerschwinglich.

fd: Vor knapp 20 Jahren konnte man noch annähernd uneingeschränkt mit dem Auto in München überall hinfahren und parken. Mittlerweile ist München voll von Anwohnerparkzonen und Parkverboten. Gleichzeitig wird der MVV gefühlt jedes Jahr teurer. Sollen wir alle Fahrrad fahren oder wie passt das zusammen?

fd: Hand aufs Herz: Welchen Witz würden Sie über sich selbst auf dem Nockherberg reisen?

fd: Und die 1 Million Dollar Frage zum Schluss lautet: Wie komme ich realistisch an eine Schanklizenz auf dem Oktoberfest, ohne dass zumindest mein Onkel Wiesn-Wirt war?

Du willst keinen Finanzdiva-Talk mehr verpassen? Dann adde uns auf Facebook oder Youtube.

Input your search keywords and press Enter.