Now Reading:

Career Talk mit Yasmina Filali

„Reich durch Bloggen? Spiel lieber Lotto!“

Die Promi Shopping Queen 2017 Yasmina Filali hat Erfolg auf ganzer Linie: Mit 14 begann sie das Model-Business aufzumischen und startete im Anschluss als Schauspielerin durch. Man könnte fast schon etwas neidisch werden, denn ihre Bilderbuch-Karriere verlief steil. Wir haben sie gefragt, wie sie das scheinbar Unerreichbare mit Leichtigkeit geschafft hat. Also, verliere keine Zeit! Lerne von ihr die Grundregeln für den Weg nach oben. Mag sein, dass es steinig werden könnte. Aber davon lässt du dich bitte nicht abschrecken. Motivation ist erlernbar. Insbesondere nachdem du Yasmina Filali kennengelernt hast. Dürfen wir vorstellen?

Alles was ich tun musste war, Tür auf, “Mistkerl”,Tür zu. 3000€. Ja, das war toll!

Sie ist erfolgreiche Schauspielerin, Model und betreibt seit Kurzem einen Beauty-Channel auf Youtube. Keine Frage: Yasmina Filali ist ein Workaholic. Kat€ sprach mit ihr über ihre Schauspiel-Leidenschaft, die Höhen und Tiefen im Model-Business und wie sie im Leben auf Erfolgskurs bleibt: Indem sie…?

Los geht’s!

FD: Schauspielerin, Model, Youtube-Beauty-Advisor: Womit verbringst Du aktuell die meiste Zeit und bleibt da überhaupt noch Platz für Hobbies?

YF: Mein Hobby habe ich ja mit meinem Beautyblog zum Beruf gemacht. Es war einfach nicht mehr vertretbar, soviel Geld und Zeit in etwas zu investieren, was kein Geld in die Familienkasse bringt 😉 

FD: Stichwort Model-Karriere: Du sagst, die meisten Models sind so dünn, weil sie zu pleite sind, um sich anständig zu ernähren. War das der Grund, wieso Du ins Schauspiel-und Blogger-Business gewechselt bist?

YF: Ach ja…. mit dem Satz habe ich mir nicht viele Freunde gemacht…Es stimmt aber leider. Selbst die gut gebuchten Models haben Zeiten in denen sie nicht so gefragt sind, und deshalb nennt man diese wohl auch magere Zeiten:-)

Der Schauspieler an sich ist in der Regel auch kein Krösus, und wer hofft mit Bloggen reich zu werden, sollte lieber Lotto spielen. Allerdings sind es alles Berufe die man mit Herzblut machen muss. Du musst dafür brennen! Einfach nur zum Dienst erscheinen reicht nicht aus. Und Du musst auch dann noch weitermachen wollen, wenn ein Shitstorm über Dich hereinbricht, weil Du dich unbeliebt gemacht hast.

FD: Claudia Schiffer, Naomi Campbell, Elle Macpherson: Noch vor Jahren waren Top Models allen Frauen ein Begriff. Heute kennt kaum jemand mehr den Namen eines Laufsteg-Models, sondern lediglich den der prominentesten Werbe-Ikonen. Was macht ein Supermodel aus und warum scheint diese Zeit vorbei zu sein?

YF: Supermodels waren die, die den Kleiderstangen einen Namen, eine Persönlichkeit gegeben haben. Plötzlich wussten wir mit wem Cindy verheiratet war und warum Naomi so eine Diva ist. Es hatte fast etwas Familiäres. So ein Gefühl ist nicht austauschbar. Du kannst für die nächste Generation nicht genauso empfinden. Dasselbe gilt übrigens auch für Politiker. Heute gibt es keine Persönlichkeiten mehr wie Schmidt, Genscher, Strauss und Brandt in der Politik.

FD: In welche Stadt muss man umziehen um eine Model-Karriere zu starten?

YF: Vorausgesetzt man hat eine deutsche Mutteragentur im Rücken, würde ich Städte empfehlen, die nicht so hart umkämpft sind wie Mailand, Paris und London. Also eher Athen, Madrid, Barcelona, Rom. Am Anfang geht es darum, Erfahrungen zu sammeln und sein Buch aufzubauen. 

FD: Ist man als Model Opfer eines Schneeballsystems und wird von der Modeindustrie zuerst abgezockt? Oder bekommt man die Shooting-Klamotten geschenkt?

YF: Ich habe leider leider noch nie ein Shooting-Outfit geschenkt bekommen. Blöd, denn deshalb wollte ich eigentlich Model werden 😉

Die Modelindustrie tritt sicher nicht mit einem ausgeklügelten System an, um junge unschuldige Mädchen zu ruinieren. Allerdings sind die Gefahren für Mädchen, die alleine sind und kein soziales Umfeld wie Freunde und Familie haben schon enorm. Häufig sind die Mädels nicht älter als 16 oder 17 wenn sie beginnen und haben keine Erfahrung im Umgang mit weitreichenden Entscheidungen. Außerdem wollen sie “dazu gehören” und wissen gar nicht, was genau es bedarf um zur “cool crowd ” zu gehören. Deshalb ist jeder gut beraten, der gerade in der Anfangszeit seine Eltern und Freunde um Rat bittet. 

FD: Wieso werden Deiner Meinung nach Models so schlecht bezahlt? Liegt es daran, dass es so viele Models gibt? Falls ja, denkst Du, dass Blogger bald das gleiche Pleite-Schicksal ereilt?

YF: Es gibt soooo viele Mädchen, die Models werden möchten, aber vergleichsweise wenig Jobs/Kunden, die es sich leisten können, viel für ein Shooting zu bezahlen. Auch Agenturen, die ihre Mädchen unter Marktwert anbieten, helfen da gar nicht. 

FD: Traumjob Blogger: Du betreibst neben der Schauspielerei einen Beauty-Blog. Wird man als Blogger nur mit Produkten zugemüllt oder kann man davon wirklich gut leben?

YF: Ich bin im Moment noch in der glücklichen Postion, nicht allzu viele Produkte zu bekommen. Deshalb bin ich gerade in meinen Produktbewertungen 100% objektiv.

Ob man als Blogger reich werden kann würde ich auch gerne wissen, aber mit Bitcoins stehen die Chancen deutlich besser 😉 

FD: Fast 10.000 Abonennten! Deinen Beauty-Channel gibt es seit 2016. Wie hast Du es in so kurzer Zeit geschafft,  viele Follower zu bekommen? Half Dir Dein Schauspiel-Background dabei?

YF: Ich möchte glauben, dass es mein unfassbarer Humor ist, der mir die Follower eingebracht hat, aber ich befürchte die Schauspielerei hatte eher etwas damit zu tun …

FD: Jede Welle erreicht ihren Höhepunkt. Wie lange denkst Du, dass sich Blogger halten können und wann kommt die Zeit der Supermodels zurück?

YF: Ich glaube dass mit Bella und Gigi Hadid eine neue Ära der Models begonnen hat. Aber einen so großen Hype wie um Linda, Cindy, Claudia und Co wird es nie wieder geben.

Blogger werden in absehbarer Zeit leider auch ausgebremst. Schon jetzt werden wir mit gewissen Auflagen versehen, und ich kann mir gut vorstellen, dass je kommerzieller das Bloggen wird, desto größer wird die Aufmerksamkeit des Finanzamtes..  

FD: Stichwort Leinwand: War es einfach als Model zur Schauspielerei zu wechseln?

YF: Nein, das sind zwei völlig verschiedene Paar Schuhe. 

FD: Glaubst Du, dass Du auf dem Weg zur Schauspielerin von Deiner Modelkarriere profitieren konntest?

YF: Das Gegenteil ist der Fall. Der Beruf des Models genießt leider einen extrem niedrigen Stellenwert. Man hält ja praktisch nur sein Gesicht in die Kamera, was soll daran bitteschön ein Beruf sein? Aber es gehört so viel dazu, ein gutes Model zu sein, dass es hier zu weit führen würde, es zu erläutern. 

FD: Was war Dein schönstes Schauspiel-Erlebnis?

YF: Ich hatte mal eine Nebenrolle in einem Heino Ferch Movie. Erster Tag: ach, was sage ich: Eine Stunde hat es gedauert. Und alles was ich tun musste war, Tür auf, “Mistkerl”,Tür zu. 3000€.Ja, das war toll.

FD: Und Dein Schlimmstes?

YF: Ich habe mal mit Steven Seagal gedreht…..

Am Ende meiner Drehtage hat das Team mir applaudiert als Dankeschön dafür, dass ich nicht das Handtuch geschmissen habe. Sagen wir es mal so: Wenn Steven Seagal ein mordssympathischer Kerl war, dann hat er es meisterlich verstanden, das zu verstecken.

FD: Muss man eine Schauspielschule besuchen um es auf die Leinwand zu schaffen?

YF: Man kann sogar einen Oscar gewinnen ohne Schauspielschule, siehe Jennifer Lawence. 

FD: Welchen Tipp hast Du für alle, die ins Schauspiel-Business wollen?

YF: Mach lieber eine Bäckerlehre. Da bist du sicher, dass Du am Ende des Monats Deine Miete zahlen kannst. 

FD: Und zu guter Letzt: Model, Schauspielerin, Bloggerin: Was davon ist Dein absoluter Traumjob?

YF: Alle drei Berufe, in genau der Reihenfolge!

An dieser Stelle möchte sich Finanzdiva bei Yasmina Filali für das Interview bedanken.

Die Ich-Anlage: Influencer?

Hier findest du heraus, ob du das Zeug zur Insta-Millionärin hast!

Work, Work, Work!

Noch MEHR Top-Jobs, die dein Leben aufregender machen, findest du hier!

Input your search keywords and press Enter.