Now Reading:

Wirecard in Flammen

Wirecard in Flammen

Wie uns Wirecard in den Abgrund mitreißt

“2 Milliarden! Wo seid ihr?” schallt es aus der Aschheimer Firmenzentrale. Bleibt die Frage: “Waren die schönen Gewinne nur Fake?” Wirecard hat mal wieder ein Problem. Und ja, es liegt erneut an der Bilanz. Besser gesagt: Ist kein Cash mehr da. Und jetzt? Geht’s an der Börse bergab. Die Aktie wagt den Free-Fall. Mir wurde alleine beim Zuschauen ganz schwindelig. Ich bin gespannt ob die Firma bald bei 1 Euro notiert. Vielleicht schnappe ich dann sogar zu.

Haftungsausschluss & Disclaimer: Katja Eckardt hält zur Zeit der Veröffentlichung dieses Beitrags keine der auf finanzdiva.de vorgestellten Aktien, Fonds, ETFs.Die Inhalte auf finanzdiva.de wollen keine spezifischen Anlage-Empfehlungen geben und enthalten lediglich allgemeine Hinweise. Autoren, Herausgeber und die zitierten Quellen haften nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung ihrer Gedanken und Ideen entstehen. 

Flashback!

Wie könnte ich die kleine Wirecard vergessen. Sie sorgte ja seit Jahren für krasse Schlagzeilen – und das gefühlt jede Woche. Was für ein abgebrühter, cooler Laden, dachte ich. Medial gesehen mutierte Wirecard zur Rampensau. Zudem Pornoseiten zu den ersten Kunden zählten und verruchte Manager-Praktiken medial ausgeschlachtet wurden. Kurz: Die Aktie war früher vielleicht eher was für risikofreudige Männer. Ich selbst konnte mit dem Geschäftsmodell nichts anfangen. Es hat mich zu wenig interessiert. Die Aktie war nichts für mein Depot. Zudem war ich mir nicht sicher, warum um das Jahr 2014 einige Bilanzposten kritisch in Berichten hinterfragt wurden. Das Fragezeichen bei dieser Aktie hat mich stets vor ihr ferngehalten. Es hieß , die Firma könnte versucht haben, Zahlen zu verschleiern. Damals notierte der Wert bei 35 Euro je Aktie. Es folgte ein steiler Kursanstieg auf fast 200 Euro. Und dann das. Nackte Wahrheiten kamen ans Licht. Die Aktie blickt seitdem in den tiefen Abgrund. Und ihre Aktionäre gleich mit. War’s das jetzt? Wir werden’s sehn!

Bäm!

Im Nachhinein betrachtet überraschte mich kaum eine andere Aktie so sehr wie die Wirecard. Mit einem grandiosen Kursverlauf ging die Aktie innerhalb der vergangenen 6 Jahre steil. Aus der kleinen Klitsche aus Aschheim wurde ein Big Global Player. Es gibt nur wenige deutsche Aktien, die so einen Steilflug hingelegt haben. An dieser Stelle meinen großen Respekt an diese hervorragende Leistung. Vielen Anlegern verhalf die Aktie zu einem wahren Geldsegen im Depot. Vorausgesetzt, sie haben Kasse gemacht. Denn seit dem 18.6.2020 versetzte die Börse dem Wert den Todesstoß. Und die Welt blickt auf Deutschland. Endlich, könnte man meinen. Insgeheim war’s das. Die uns nachgesagte Strebsamkeit und Sorgsamkeit kauft uns auf internationalem Raum niemand mehr ab. Na vielen Dank auch, Wirecard!

Fazit

Alles hat ein Ende: Auch der Siegeszug einer Wirecard. Wer große Lust auf riskante Börsenspielchen hat, sollte zugreifen. Vernünftiger ist allerdings diesem Wert für immer aus dem Weg zu gehen.

Better watch this!

Finanzdiva – Die volle Dröhnung

Jetzt den Finanzdiva – Channel abonnieren:https://www.youtube.com/channel/UC6IS

Psst! Werde jetzt Fan auf Facebook und komme in die Finanzdiva Gruppe https://www.facebook.com/finanzdiva/

Besuche Finanzdiva auf Insta https://www.instagram.com/finanzdiva.de/

Destination Finanzdiva auf Twitter https://twitter.com/finanzdiva

Fragen an Kat€? Schreib mir! http://bit.ly/2i7HSaA

Share This Articles
Input your search keywords and press Enter.