Now Reading:

7 Tipps zum einfachen Investieren..

„Wenn du eine Aktie nicht 10 Jahre lang halten möchtest, denk gar nicht erst darüber nach, sie auch nur für 10 Minuten zu halten. Stell ein Portfolio mit Unternehmen zusammen, deren Gewinne mit den Jahren steigen und so wird das auch der Marktwert deines Portfolios tun.” Warren Buffett

 

Investiere für deinen Traum!

Hol dir zuerst ETFs (=Indexfonds) ins Depot. Sie bilden sozusagen dein Basis-Outfit. Auch Star-Investor Warren Buffett rät seiner Frau Astrid nach seinem Tod 90 Prozent seines Vermögens in einen Indexfonds zu investieren. By the way: Er schlägt ihr den Vanguard´s Indexfonds auf US-Index S&P 500 vor. WTF ist ein ETF?

 

Du hast 10.000 Euro und weniger?

Dann hol dir auf gar keinen Fall Einzelaktien ins Depot. 2 ETFs reichen. Keine Angst vor deinem ersten Mal an der Börse! Wie wäre es mit einem ETF auf den DAX und einem ETF auf MSCI World? Beide schafften innerhalb der letzten 15 Jahre eine durchschnittliche Rendite zwischen 7 und 8 Prozent. Wow!

Du hast zwischen 15.000 und 50.000 Euro?

Dann reichen auch hier zwei bis drei ETFs völlig aus. Einzelaktien sind nette aber nicht notwendige Accessoires. Sie sehen schön im Depot aus und sind dein ultimativer Ego-Booster. Doch Vorsicht! Alles, was dein Depot braucht, ist stabiles Wachstum und KEINE Spielsachen wie Bitcoins oder Derivate (z.B. Optionsscheine oder CFDs).

Du hast 50.000 Euro und mehr und dein Depot langweilt dich?

ETFs sollten noch immer deine Basis bilden. Einzelaktien sind eine gute Beimischung. Aber Achtung: Die Werte (Geschäftsmodell, Produkte) sollten dir bekannt sein. 70 Prozent ETFs und 30 Prozent Einzelaktien bilden eine ausreichende Streuung. Das ist kein Gesetz, sondern nur ein Vorschlag. Entscheide selbst. Du langweilst dich noch immer? Dann werde Unternehmer!

Timing: Sei Trendsetter, kein Spekulant!

Setze auf einen langfristigen Anlagehorizont. Denke nicht nur aus der Sicht eines Aktionärs, sondern auch eines Unternehmers. Denn du erwirbst mit Aktien Unternehmensanteile. Ein Unternehmer denkt langfristig und verkauft seine Firma nicht aus purer Ungeduld und Angst innerhalb der ersten Wochen.

Du hast 50.000 Euro und mehr und sehnst dich nach einem Hauch Glamour?

Gold ist ein absolutes Statement-Accessoire. Nicht jeder schätzt es, aber auch Frau Holle schwörte auf dieses zeitlose Edelmetall. 15 Prozent Gold bilden eine gute Basis im Depot. Auf was du beim Goldkauf achten solltest, erfährst du hier.

Du hast 100.000 Euro und mehr?

Und dich langweilen Aktien, ETFs und Gold? Dann überlege, ob du zum Vermieter werden möchtest. Bedenke aber, dass du mit einer Immobilie bürokratischen Aufwand hast. Du benötigst starke Nerven, spätestens wenn du dir in langweiligen Eigentümerversammlungen mit Miteigentümern die Kekse teilen musst. Viel Spaß!

Lust auf MEHR Money-Adventures? Hier entlang!

Input your search keywords and press Enter.