Now Reading:

Eyecatcher! Kat€’s Beauty-Welt

Dein Pflege-Guide fürs Depot 

Der Mann hat vielleicht das Feuer entdeckt, aber die Frau hat entdeckt, wie man damit spielt. (Carrie Bradshaw, Sex And The City, Staffel 2, Episode 11)

Wenn man ans Schminken denkt, reagiert man nicht selten gelangweilt. Denn: Make-up nervt, kostet Zeit und Geld. Trotzdem können und wollen wir nicht ohne. Es geht uns nicht um den perfekten Look. Mit Make-up setzen wir ein Statement. Es verleiht uns ein Gefühl der Selbstsicherheit. Gerne verstecken wir uns dahinter, denn es verschleiert unser wahres Ich. Das macht uns mutiger und nicht angreifbar. Ist es erst einmal aufgetragen, sind wir zufriedener. Entspannt starten wir durch den Tag mit der Gewissheit, eine dicke Mauer um uns errichtet zu haben.

Ein Depot – 3 Stylings

Kat€ hat sich für dich auf die Suche gemacht, welche Kosmetik-Firmen deinem Depot einen makellosen Teint verleihen. Dabei wurde ihr ordentlich das Gehirn durchgecremt. Denn: Die folgenden Firmen sind mit bekannten Marken und einem breiten Produktsortiment perfekt aufgestellt. Die Beauty-Tempel punkten zudem mit einer weltweit wachsenden Nachfrage. Sie bieten Stabilität, nachhaltiges Wachstum und Dividende obendrauf. Gespannt?

Los geht’s!

1. Inter Parfums Inc. (IPAR)

Wie der Name schon verrät, ist Parfum das Kerngeschäft der Firma. Marken wie Balmain, Boucheron, Coach, Jimmy Choo, Karl Lagerfeld, Lanvin, Montblanc, Paul Smith, S.T. Dupont, Repetto, Rochas, Van Cleef & Arpels, Abercrombie & Fitch, Agent Provocateur, Anna Sui, bebe, Dunhill, Hollister, French Connection, Gap, Oscar de la Renta, and Shanghai Tang.

Für alle Parfum Junkies ist Inter Parfums – ein wunderschöner Geheimtipp für deine Watchlist…

Und hier die Fast Facts (Stand 11/2017):

WKN: 883617

Dividende: 1,61%

5-Jahre-Performance: 170% (¥€$!)

Aktueller Kurs: 35 Euro

2. Beiersdorf

Zurück nach Deutschland. Gründer war der Apotheker Paul C. Beiersdorf. Gemeinsam mit Prof. Dr. Paul Gerson Unna entwickelte er ein Verfahren zur Herstellung von medizinischen Pflastern und meldete sein erstes Patent an. Das Datum der Patentschrift, der 28. März 1882, gilt zugleich als Gründungsdatum der Firma. Ein Jahr später verkaufte Beiersdorf die Apotheke und zog mit dem Laboratorium nach Altona, heute ein Stadtteil von Hamburg. Der Apotheker Dr. Oscar Troplowitz erwarb 1890 das Laboratorium von Paul C. Beiersdorf und baute dieses rasch zu einem führenden Markenartikel-Unternehmen aus.

Ich muss gestehen – ich liebe Nivea Creme. Die blaue Dose und der saubere Duft erinnern mich an meine Kindheit. Mein Badezimmer ist voll mit Produkten von Beiersdorf. Wer jetzt denkt, dahinter verbirgt sich nur Nivea, irrt. Das Sortiment ist vielseitig und international bekannt und deswegen ist die Firma bestens aufgestellt.

Die Marken: Zu den bekanntesten Marken des Konzerns gehören Nivea, Eucerin, Labello, 8×4 und La Prairie. Zudem ist der Unternehmensbereich tesa einer der führenden Hersteller von selbstklebenden Produktlösungen für Industrie- Gewerbe- und Endverbraucher.

Kat€’s Meinung: Was seit über 100 Jahren bewährt ist, sollte man nicht unterschätzen. Gecremt, geduscht und gepflastert wird immer. Auch wenn die Dividende mehr als enttäuscht, ist die Kursentwicklung der vergangenen Jahre eine Augenweite.

Und hier die Fast Facts (Stand 11/2017):

WKN: 520000

Dividende: 0,72% (*gähn*)

5-Jahre-Performance: 65,78%

Aktueller Kurs:  96,55 Euro

 

3. L’Oréal

Vom Tellerwäscher zum Millionär werden kann man auch in Frankreich. Dies gelang Eugène Schueller, dem L’oréal-Gründer.

Und nun die Details: Zu dem französischen Konzern gehören über 32 internationale Marken. Zu den Haarpflegeprodukten und Kosmetika gehören Marken wie L’Oréal, Bioterm, Maybelline, Kiehl’s, The Body Shop, Essie, Helena Rubinstein, Giorgio Armani, Garnier, Lancôme oder Vichy. Gegründet wurde die Firma 1909 von Eugène Schueller. Seine über 90-jährige Tochter Liliane Bettencourt hat es unter die Forbes-Top 20-Liste der reichsten Menschen der Welt geschafft. Ein Gericht hat die Dame aufgrund ihrem Demenz-Leiden im Jahr 2011 entmündigt. Sie darf nicht mehr alleine über ihr Vermögen entscheiden. Die Vormundschaft übernimmt ihr ältester Enkel Jean-Victor Meyers.

By the way: Über der Firma schwebt eine dunkle Vergangenheit voller Geheimnisse und Skandale. Schueller zählte zusammen mit Bettencourts Gatten André auch zu den Kreisen, die jene Rechtsterroristen aktiv unterstützten und finanzierten, die hinter dem Attentat 1941 und weiteren Anschlägen steckten. Alle dreckigen Details gibt’s sogar als Buch „Les Bettencourt. Derniers Secrets“ (Die Bettencourts. Letzte Geheimnisse) und bald auch als Film.

Kat€’s Meinung:

Nicht zu unterschätzen ist die üppige Quellensteuer Frankreichs. Sie vermiest dir schnell die Laune. Überlege, ob der Kurszuwachs plus Dividende ausreichen, um dich zufrieden zu stellen.

Und hier die Fast Facts (Stand 11/2017):

WKN: 853888

Dividende: 1,89%

5-Jahre-Performance: 86%

Aktueller Kurs:  185 Euro

Du willst MEHR fd-Highlights?

Zur Happy-Investments-Cocktail-Party geht’s hier entlang!

 

Input your search keywords and press Enter.